Was sind kontalks?

Du weißt noch nicht so ganz genau, welchen Weg Du für Deine Zukunft einschlagen möchtest? Oder benötigst Du einfach Tipps, wie Du in Deinem Lebensweg am besten erfolgreich bist? Dann lass Dich von den kontalks inspirieren! In den kontalks sprechen wir in einem Interview mit einem unserer VIP-Gäste über dessen Fachgebiet und stellen auch im Anschluss die Frage, wie sie so erfolgreich wurden.

Ein kontalk dauert bis zu einer Stunde. In den ersten 15 Minuten hat der Gast die Möglichkeit, sich zu seinem spezifischen Gesprächsthema in einem Monolog zu äußern. Daraufhin hast Du die Möglichkeit, Deine Fragen zu stellen, die wir mit unserem Gast diskutieren werden.

kontalks 2022

Künstliche Intelligenz made in Germany – Rückblick und Ausblick

Der Gründer und CEO von Aleph Alpha, Jonas Andrulis, ehemaliger leitender Entwickler in der Spezialprojekte-Abteilung von Apple, möchte im KI-Wettstreit mit Tech-Konzernen wie Microsoft, Google und Apple mithalten, um die Souveränität Europas zu sichern. Mit dem deutschen KI-Preis ausgezeichnet ist sein Unternehmen Aleph Alpha das einzige in Europa, dass an einer „Allgemeinen Künstlichen Intelligenz“ forscht, und hat bereits 30 Millionen Euro an Finanzierung erhalten.

Mit Jonas Andrulis wollen wir unter anderem darüber sprechen, wie eine KI aus Europa eine Chance haben kann, was dafür noch politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich geschehen muss, was für Tipps er hat, damit der Berufseinstieg in die KI gelingt und wieso für ihn das Leiten eines start ups dem Job bei Apple vorzuziehen ist.

Donnerstag, 12. Mai 11:00 – 12:00 Uhr | ferrum

Digitalisierung in Deutschland – wo stehen wir im internationalen Vergleich?

Als Doktorin der Naturwissenschaften in Chemie und langjährige Beraterin für Corporate Development beim Chemiekonzern Evonik sammelte Catharina Müller-Buschmann viel Knowhow an, bis sie 2017 schließlich selbst Geschäftsführerin der Evonik Digital GmbH wurde. Hier trug sie vor allem dazu bei, die Chemieindustrie immer digitaler zu machen.

Seit 2021 ist Frau Müller-Buschmann nun Managing Director beim auf Digitalisierung spezialisierten Beratungskonzern Accenture und leitet das Innovationsprogramm zur Industrie X mit net-zero emissions.

Nun ist es kein Geheimnis, dass wir in Deutschland nicht gerade Vorreiter beim Thema Digitalisierung sind, vor allem nicht in Europa. Um dieses Thema genauer zu beleuchten, wollen wir mit Frau Müller-Buschbaum über den aktuellen Stand der Digitalisierung, im öffentlichen, wie auch im privaten Sektor, sprechen und was zu tun ist, um nicht nur anzuschließen, sondern Vorbild zu werden. Dabei fokussieren wir uns vor allem auf das Thema Nachhaltigkeit und wie Digitalisierung gerade in der Industrie den Weg in eine CO2 – neutrale Zukunft ebnet.

Donnerstag, 12. Mai 14:00 – 15:00 Uhr | ferrum